BNE-Projekt "Schulwald"

Wie können Schülerinnen und Schüler wirksame

Lernimpulse erhalten um ihren Lernprozess selbstständig

zu organisieren?

In Kooperation mit dem Forstamt Münden und einer regionalen Grundschule haben wir das BNE-Projekt

„Grünes Klassenzimmer“ über mehrere Jahre entwickelt

und begleitet. 

Graphics, Group Work, Enabling/Supervising

Aktivitäten und Installationen

 

•  Lernhütte

•  Hangelweg

 • Aussichtsplattform

•  Dendrofon

•  Baum- und Strauchlehrpfad

•  Quelltopf-Schautafel

•  Reisighaufen

•  Lesesteinhaufen 

•  Singvogel-Nistkästen und Hautflügler-Nisthilfen

•  Baumschule

•  Schaukastengestaltung

•  Mitgestaltung und Beteiligung der Schülerinnen und Schüler    bei der Entwicklung von zwei Info-Schautafeln

•  Regelmäßige Unterrichtstage im Schulwald

Die Projekte

 

Im Jahr 2007 wurde der Schule vom Schulträger eine

1 ha große Waldfläche als außerschulischer Lernort

„Schulwald“ zur Verfügung gestellt.

Mit der Unterstützung vieler Eltern, Großeltern, des Förderkreises, des Forstamtes Münden und der Nds.

BINGO-Umweltstiftung wurde bis zum Jahr 2015 dieser

Lernort im Sinne einer waldbezogenen BNE von uns

entwickelt.

Aus Textvorlagen der Kinder haben wir  das Design für 24 Klapptafeln und 2 Übersichtskarten  entwickelt.

Die Aufgabe

 

Praxisbezogenes und handlungsorientiertes Lernen direkt draußen in der Natur gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit über originäre Begegnungen mit Tieren und Pflanzen Wissen zu erwerben.

Naturbeobachtungen bieten die Chance, die eigenen Wahrnehmungen und Wertvorstellungen zu entwickeln. Individuelle Kompetenzen können entdeckt und verfeinert werden.

Wir als Pädagogen haben die Aufgabe übernommen, diese Bildungsprozesse so zu gestalten, dass den Schülerinnen und Schülern der Zugang zu Wissen über Natur und Umwelt, sowie zur Entwicklung von persönlichen Kompetenzen und Werthaltungen möglich ist.